WIe Motorrad fahren zum Kult wurde

Um 1850 herum, als die ersten wirklichen Motorräder erfunden und verkauft wurden, machte man sich noch keine Sorgen darum, dass es ja auch um Sicherheit gehen könnte bzw. sollte beim Motorrad fahren. Heute wird darauf sehr großen Wert gelegt. Die meisten Menschen, die sich ein Motorrad zulegen, sind sich der Sicherheit auch durchaus bewusst bzw. der Gefahr, die von ihnen im Straßenverkehr bzw. von ihren Maschinen ausgeht. Eine Motorradversicherung schließen daher alle ab. Diese ist in Deutschland auch Pflicht. Das ändert aber nichts daran, dass viele das Motorrad fahren immer noch als Widerstand gegen den politischen Zeitgeist betrachten. Doch dass die Absatzzahlen bei den Motorrädern Jahr für Jahr steigen hat auch andere Gründe. So nutzen immer mehr das Motorrad statt dem Auto für den Weg zur Arbeit. Dies ist wegen dem Klimawandel in Deutschland sogar auch außerhalb der Saison von April bis Oktober möglich. Häufig sieht man zwischen November und März auch viele Motorräder fahren.

Foto: Benjamin Klack  / pixelio.de
Foto: Benjamin Klack / pixelio.de

„WIe Motorrad fahren zum Kult wurde“ weiterlesen

Motorrad fahren

Jeder, der heute in Deutschland ein Motorrad fahren möchte, der weiß, dass er eine funktionierende Maschine und gute Motorradversicherung benötigt. Allerdings war das nicht immer so. Denn die ersten Motorräder, die es ab 1817 gab, die Karl Drais entwickelt hatte, hatten keine Versicherung. Doch mit zunehmender Motorisierung des Zweirades wurde es nötig, dass auch eine ganze Reihe von Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden mussten. Zu diesen gehörte unter anderem auch, dass die Maschinen selbst verbessert wurden. Und dies war letztlich aus dem Grund der Fall, weil es außer mit den Autos auch mit den Zweirädern vermehrt zu Unfällen kam. Doch auch Entwicklungserfolge bestimmten die ersten Jahre in der Geschichte der Motorräder. Wer aber den Pedalantrieb als erster nutzte bleibt umstritten – Pierre Michaux oder Pierre Lallement. 1868 jedenfalls kam das erste Dampfmotorrad auf den Markt.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

„Motorrad fahren“ weiterlesen

Auto fahren in Schweden

Schweden ist für viele Deutsche inzwischen zu einer Alternative zu der Türkei oder zu Ägypten geworden, wo der Terror tobt und wo sich Touristen einfach nicht mehr sicher fühlen. Neben Deutschland selbst gilt Schweden inzwischen für die Deutschen als eines der beliebtesten Reiseziele. Schweden ist, auch wenn die Mentalität der Schweden als recht kühl gilt, als ein sehr beliebtes Reiseziel für die Deutschen. Die Schweden sind aber alles andere als kühl. Sie sind sehr gastfreundlich und werden aus diesem Grund doch ein bisschen unterschätzt. Kühl ist Schweden aber vor allem im Winter. Dies sollten sich vor allem diejenigen merken, die ein Auto in Schweden mieten oder mit dem eigenen Auto nach Schweden fahren. Eine Auto Versicherung jedenfalls benötigen alle, die in Schweden Pflicht ist. Eine Günstigste Autoversicherung zu finden ist nicht schwer, insbesondere weil Schweden eben zu den schönsten Urlaubsländern im Norden Europas gehört.

Foto: Stephanie Hofschlaeger  / pixelio.de
Foto: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

„Auto fahren in Schweden“ weiterlesen

Auf nach Schweden

Schweden gilt neben Deutschland bei den Deutschen in den letzten Jahren als beliebtes Reiseziel. Viele Touristen zieht es im Urlaub in dieses skandinavische und gastfreundliche Land, das über eine genauso großartige urtümliche Natur verfügt, wie auch über eine besondere Gastfreundlichkeit und Herzlich der dort lebenden Menschen, auch wenn über deren Mentalität oftmals gerätselt wird bzw. der Fake verbreitet wird, dass es sich um sehr kühl rüberkommende Menschen handelt. Wer mit dem Auto von Deutschland nach Schweden reist, der sollte vor allem wissen, dass er sich dafür auch eine Günstigste Autoversicherung in Deutschland für diese Reise suchen kann. Und die Nachfrage nach solchen Autoversicherungen wird immer größer. Denn immerhin werden von der Touristenbranche Jahr für Jahr rund 2,6 Millionen Übernachtungen von Touristen allein aus Deutschland in Schweden registriert.

Foto: Stephanie Hofschlaeger  / pixelio.de
Foto: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

„Auf nach Schweden“ weiterlesen

Bevölkerung auf den Seychellen

Die Seychellen sind ein Inselstaat, mitten im Indischen Ozean. Wenn man sich die Bevölkerung einmal näher ansieht, wird man feststellen, dass es durchaus so ist, dass diese recht multi-ethnisch ist. Und dennoch kann man sie als harmonisch und friedlich bezeichnen. Das Zusammenleben der verschiedenen Ethnien war dabei noch nie so richtig von Konflikten bedroht. Die ca. 90.000 Menschen, die auf den Seychellen leben und die Inseln ihre Heimat nennen, stammen von Europäern, Afrikanern und Asiaten ab. Die Vorfahren der Menschen auf den Seychellen waren einst Kolonialherren, Verbannte, Sklaven und auch Abenteurer. Die Bezeichnung, die auf diese Menschen zutrifft ist Kreolen. Denn die Menschen sind das Ergebnis der Vermischung von Franzosen und den afrikanischen Sklaven. Rund 10 Prozent der Bevölkerung hat rein europäische Vorfahren.

Foto: Ibefisch  / pixelio.de
Foto: Ibefisch / pixelio.de

„Bevölkerung auf den Seychellen“ weiterlesen

Die Menschen auf den Seychellen

Die Bevölkerung der Seychellen kann man als multi-ethnisch und friedlich bezeichnen. Denn das Zusammenleben von so vielen Ethnien auf engstem Raum kann man sagen, ist sehr harmonisch. Es sind rund 90.000 Menschen, die dauerhaft auf den Seychellen leben und die Inseln als ihre Heimat ansehen. Diese teilen sich auf die acht ständig bewohnten Inseln, wobei die meisten von ihnen auf der Insel Mahé leben. Die Gesamtbevölkerung des Inselstaates setzt sich zusammen aus 90 Prozent Kreolen. Hierbei handelt es sich um die Nachfahren der aus den französischen Kolonialgebieten eingewanderten Siedler und der afrikanischen Arbeitssklaven. Und 10 Prozent der Einwohner der Seychellen haben auch europäische Wurzeln. Die Kreolen haben dabei Wurzeln in Afrika, Indien, Frankreich, Großbritannien, China und viele der Vorfahren kommen auch aus dem arabischen Raum.

Foto: Cornelia Biermann  / pixelio.de
Foto: Cornelia Biermann / pixelio.de

„Die Menschen auf den Seychellen“ weiterlesen

Was kocht man auf den Seychellen?

Die Seychellen bieten eine große Auswahl an Speisen. Dies führt letztlich dazu, dass diejenigen, die Ferien Seychellen machen doch das eine oder andere Gericht trotz etwas Angst vor dem „Unbekannten“ finden werden. Die Küche der Seychellen ist so weit gefächert, dass für jeden etwas dabei sein sollte. Denn die Küche ist auch recht europäisch geprägt. Vor allem beim Frühstück merkt man das. Denn das ist reichlich gespickt mit typischen Speisen, wie man sie eben in England zu sich nimmt – anfangen von Toast über Würstchen bis zu Marmelade und Speck mit Ei. Ansonsten ist die Küche der Seychellen reich an Abwechslung und doch recht scharf gewürzt. Hierzu gehören vor allem die vielen Curry-Varianten, die es gibt. Fisch und auch Hühnchenfleisch sowie Schweinefleisch werden in den Curries verarbeitet.

Foto: Cornelia Biermann  / pixelio.de
Foto: Cornelia Biermann / pixelio.de

„Was kocht man auf den Seychellen?“ weiterlesen

Seychellen Küche – äußerst bodenständig

Kehren die Urlauber von ihren Ferien Seychellen zurück, dann haben sie meist recht viel erlebt, wie sie finden. Oder auch nicht? Denn viele haben vor allem eines verpasst, und zwar einmal die einheimische Küche zu probieren. Ist es doch ein bisschen Angst? Oder war es einfach nur so, dass man das vergessen hat? Wichtig zu wissen ist: Man braucht vor den Köstlichkeiten, die die Seychellen Küche bereithält, keine Angst zu haben – prinzipiell nicht. Denn die Küche der Seychellen ist unter anderem auch europäisch geprägt und vor allem bodenständig! Das heißt es gibt keine Gerichte, die irgendwie schicki-micki sind. Das meiste sind Reis- und Fischgerichte. Doch die Küche der Seychellen hält auch einige Überraschungen bereit. So zum Beispiel auch ganz leckere Desserts.

Foto: Ibefisch  / pixelio.de
Foto: Ibefisch / pixelio.de

„Seychellen Küche – äußerst bodenständig“ weiterlesen

Autoversicherung in Kanada – alles andere als günstig

Eigentlich ist es das Ansinnen von allen Autobesitzern – auch in Kanada – die Günstigste Autoversicherung zu finden. Doch gerade in diesem nordamerikanischen Land ist das nicht möglich. Denn die Autoversicherung ist staatlich organisiert – nach Provinzen. Das heißt jede Provinz hat ihre eigene Gesellschaft bzw. Behörde, die für die Registrierung der Autos, die Anmeldung, die Führerausweise und eben auch für die Autoversicherung zuständig ist. Diese Methode scheint sich in Kanada bewährt zu haben. Wobei es ist wohl klar, dass sich viel Kanadier durchaus ein anderes System bei der Autoversicherung wünschen würden. Die Saskatchewan Government Insurance (SGI) regelt zum Beispiel im Auftrag der gleichnamigen Provinz die Versicherung der Autos, die dort gemeldet sind. Und die Société de l’assurance automobile Quebec (SAAQ) ist für die Region Quebec zuständig.

Foto: Olaf Schneider  / pixelio.de
Foto: Olaf Schneider / pixelio.de

„Autoversicherung in Kanada – alles andere als günstig“ weiterlesen

Autoversicherung in Kanada – geregelt nach Provinzen

Autobesitzer weltweit haben eine Mission: Die Günstigste Autoversicherung finden. Denn wer möchte schon für etwas bezahlen, was er eh – weil er ein vorsichtiger Fahrer ist – wohl nicht in Anspruch nimmt oder auch nur ganz bedingt. Dies gilt auch für die Kanadier. Wobei deren System für die Autoversicherung ist deutlich anders organisiert, wie in Deutschland. Die freie Wahl einer Autoversicherung gibt es hier nicht. Und damit fällt auch weg, dass es sich um ein wohl günstigste Versicherung handeln kann. Die Kanadier müssen ihr Auto bei der Gesellschaft anmelden, die für die Provinz zuständig ist, in der die Kanadier leben. Es gibt zum Beispiel die Saskatchewan Government Insurance (SGI). Diese regelt im Auftrag der gleichnamigen Provinz die Versicherung der Autos, die dort gemeldet sind. Verwaltet werden dort auch Führerausweise und die Registrierung.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

„Autoversicherung in Kanada – geregelt nach Provinzen“ weiterlesen